Seminare und Fortbildungen

Bei Interesse senden wir Ihnen gerne unsere Jahresübersicht mit allen Terminen zu.

Meridian-Energie-Ausgleich

Der Schmerz ist der Hilfeschrei des Körpers nach fließender Energie. Meridiane nennt man die Bahnen, auf denen die Lebensenergie fließt, die alle Vorgänge im Körper steuert. Eine Blockade dieses Energieflusses erzeugt Schmerz. Das Wissen über Energiebahnen in unserem Körper ist uralt. Nach einer kurzen Einleitung arbeiten wir praktisch alle Meridiane durch. Zur Anregung und Harmonisierung des Meridian Energieflusses, dadurch bessere Versorgung des ganzen Körpers. Daraus folgt eine bessere Funktion und leichtere Behandlung. Im Besonderen geht es auch noch um Beseitigung von Therapie-Blockaden. Nach der energetischen Gesundheitslehre entsteht jede Disharmonie durch ein Ungleichgewicht oder durch eine Blockade der menschlichen Lebensenergie. Beim Meridian-Energie-Ausgleich (MEA) wird der Qi-Fluss in den Meridianen unterstützt, Blockaden und Stauungen, sogenannte Stagnationen, können aufgelöst werden. Als Hilfsmittel verwenden wir dafür ein geeignetes Stäbchen. Mit diesem Stäbchen wird entlang der Meridiane, in Flussrichtung der Energie, gezogen. Die Behandlung ist für unsere Kunden sehr entspannend und wird meist in liegender Position durchgeführt. Durch das „ziehen“ dieser Leitbahnen können Energieflussstörungen aufgelöst werden, die Energie kann wieder frei fließen. Die Meridiane werden in zwei Gruppen geteilt – YIN-Meridiane und YANG-Meridiane. Die YIN-Meridiane beginnen am Fuß, ziehen über die Innenseite des Beines zur Brust, über die Vorderseite der Schulter, durch die Ellenbeuge zur Handinnenseite. An den Fingerkuppen übergeben die YIN-Meridiane ihre Energie an die YANG-Meridiane, die von den Fingerspitzen über den Ellenbogen, die Schulter von hinten zum Kopf, über den Rücken, die Beine von hinten auf der Außenseite bis zu den Zehen ziehen. Nur wenn die Energie ungehindert strömen kann, ist eine ordnungsgemäße Funktion sichergestellt. Wenn die Energie gut fließt, fließt auch das Wohlbefinden.

Silva-Mind-Control

Im Jahre 1982 (da war ich, Joachim Wohlfeil, 28 Jahre alt) erzählte mir ein Freund, er wäre auf einem Seminar gewesen, in dem es „Wunscherfüllung“ gäbe. Er faselte etwas von einem Josef Silber und seiner Mind Control. Was er sonst noch erzählte, hörte sich eher nach Science-Fiction an, als nach Realität. Ich vertraute ihm und als er die Ausbildung kostenlos wiederholte kam ich mit. Für mich sind die Übungen der Silva Methode deshalb interessant, weil sie sowohl einen sehr entspannten Geist als auch einen entspannten Körper voraussetzen und weil wirksame Programme installiert werden, die mich bei der Arbeit und allen anderen Bereichen meines Lebens gut und einfach unterstützen. Die Silva Mind Methode hat der Texaner José Silva (1914-1999) entwickelt. Seine Methode basiert auf der Annahme, dass sich Erkrankungen als Energie-Verschiebungen im feinstofflichen Körper des Menschen manifestieren. Dies ist eine Erkenntnis, die heute in vielen alternativen Heilmethoden Eingang gefunden hat. Diese Verschiebungen kannst Du lernen, zu „sehen“ und mit der Kraft Deiner Gedanken verändern. Die „Technik“ des Visualisierens lernst Du am einfachsten im Alphazustand. Hierbei schwingt das Gehirn in 7 – 13 Hertz (Schwingungen pro Sekunde). Eine einfach zu erlernende Entspannungs- und Zähltechnik bringt Dich in diesen Zustand. Konzentration und Fokus sind die Schlüsselfähigkeiten, die Du hier lernen kannst, und die Dir und anderen Menschen in vielen anderen Bereichen Deines Lebens gute Dienste leisten können.